Mit Hypnose zum Ziel?

Na super! In wenigen Tagen ist das Jahr um und wieder hat es trotz aller Bemühungen mit meinem Projekt Abnehmen nicht geklappt. Frust schleicht sich ein und das in der heikelsten Zeit des Jahres, wo mir Punsch & Kekse ohnehin schon ein Maximum an Konsequenz abverlangen.

Wie ein rettender Strohhalm flimmert da ein Post von Dr. Claudia Prenner über meinen Bildschirm. Abnehmen mit Hypnose! Ich hatte schon mit einer Testhypnose vor zwei Jahren interessante Erfahrungen gemacht und nachdem alles low carb, Paleo & Co keinen Erfolg gebracht hatten, mache ich einfach mal einen Termin bei ihr, um zu sehen, was sie mir raten würde.

28. November 2016

Wir sind vom Fleck weg per Du, was ich erfrischend finde. Viele Fragen rund um meinen Lebensstil, meinen Job und natürlich meine Ernährung und alles, was ich schon mal ausprobiert hatte, bestimmen dieses Erstgespräch. Auch sie findet es seltsam, dass meine low carb-Ernährung, bei der ich gänzlich auf Kartoffel, Brot & Co verzichte, so wenig Erfolg bringt, und rät zu einem Stoffwechsel-Reset mit einer dreiwöchigen HCG-Kur. Ich winke ab, denn HCG, das kenne ich schon und hat mich wenig überzeugt. „Globuli oder echtes HCG“, fragt sie nach und winkt ab, als ich die Globuli-Kur bestätigte. Echtes HCG, in Tropfenform, wäre sinnvoll, wie sie meint. Unterstützt von einer für mich persönlich erstellten Hypnose. Naja, wie gesagt, mit ist jeder Strohhalm recht …

 

7. Dezember 2016

Es ist (endlich!) so weit, mein Hypnose-Termin steht im Kalender! Ich bin leicht zu hypnotisieren und falle sehr rasch in einen tiefenentspannten Zustand. Nach 45 Minuten bin ich – bewaffnet mit meinen HCG-Tropfen für drei Wochen und jeder Menge Info dazu – wieder auf dem Heimweg. Claudia Prenner mailt mir abends meine Hypnose als MP3-File, damit ich sie täglich anhören und die Wirkung am Köcheln halten kann. Ich bin mega-gespannt und hochmotiviert! Zwei Lade-Tage muss ich noch mit normaler Kalorienzufuhr absolvieren, bevor ich mit der reduzierten 500 kcal-Kur starte, damit das HCG seine fettverbrennende Wirkung tun kann.

 

11. Dezember 2016

Es geht mir gut! Die Hypnose scheint ihre Wirkung zu tun, denn ich verspüre weder Hunger, noch Frust oder gar Heißhunger. Ich fühle mich fit und fröhlich, mental schon viel leichter als in Wirklichkeit und bin wild entschlossen durchzuhalten. Da ich ja schon das ganze Jahr auf Sättigungsbeilagen verzichte, ist Fleischlaberl vom Bio-Rind mit Salat für mich keine besondere Strafe und dass der Rest der Familie ein (ohnehin nicht so toll gelungenes) Erdäpfelpürree dazu verspeist, ist für mich auch schon alltäglich. Also freue ich mich, dass ich schon – 1,1 Kilo auf der Waage verbuchen darf!

Schwieriger ist es für mich die Hypnose in meinen Alltag einzubauen. Tagsüber habe ich nicht wirklich Zeit und Muße, mich eine halbe Stunde so entspannt zurückzuziehen. Abends muss ich mich zwingen, rechtzeitig Schluss zu machen, damit sich die Hypnose noch ausgeht, bevor ich entschlummere. Allerdings habe ich bemerkt, dass es mir gut getan hat, die Suggestionen aufzufrischen. Also wird sich die Zeit dafür finden müssen!

Es gibt 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.