Vitamin-Tschick

Ein Jahr ist es jetzt schon her, als mir Barbara bei einer Hypnose-Sitzung „versehentlich“ das Rauchen vergraulte.

 

Eigentlich wollte ich mir ja damals nur die Lust auf die ungesunden Naschsachen wegsuggerieren und die gesunden Brokkoli-&-Co’s reinhypnotisieren lassen. Das hat zwar weniger gut funktioniert, dafür grauste mir nach sehr, sehr vielen Jahren des Gerne-Rauchens plötzlich vor der Zigarette. Um nicht an Entzugserscheinungen zugrunde zu gehen, bin ich auf e-Zigaretten – sogenannte Vaporizer – umgestiegen, die zwar (nur) Nikotin in unterschiedlicher Dosis enthalten, aber keine Zusatzstoffe, nur dampfen und nichts Verbrennen.

 

VitaStik

Dieser Tage brachte mein wunderbarer Sohn nun eine neue Facette des Gesund-Rauchens in mein Leben: die VitaStiks, die ich natürlich sofort bestellte und ausprobierte. In fünf unterschiedlichen Farben und Geschmacksrichtungen kommen die nikotinfreien Vaporizer bei mir an:

Der kalorienfreie Energielieferant Energize in Orange mit Orangen-Grapefruit-Aroma, die zuckerlrosa Relax, die nach Heidel- und Johannisbeere schmeckt, die goldene Grace mit Minz-Kirsch-Aroma, die weiße Calm mit einer Vanille-Grüntee-Mischung und die knallgrüne Refresh mit Minz-Eukalyptus-Öl, die mein persönlicher Favorit ist. Am wenigstens kann ich mich mit dem Geschmack der weißen und orangen Variante anfreunden, ansonsten aber sind diese bunten Vaporizer ein echter Renner und die grüne Menthol-Vitastik hab ich zu meinem Liebling auserkoren!

Der deutsche Vertrieb dieser US-Erfindung verspricht puren, sauberen Dampf der nur auf natürliche und organische Weise aromatisiert wird und außer den Vitaminen A, B, C und E sowie Q10 keine weiteren Zusatzstoffe enthält. Als Vitamin-Supplementierung würde ich die VitaStiks jetzt nicht verwenden, aber ein Hauch von Vitaminen, der über die Mundschleimhaut aufgenommen wird, kann natürlich auch nicht schaden.

Die unterschiedlichen Aromen aber, die irgendwo zwischen Minz-Kaugummi und Nimm-2-Zuckerl liegen, versüßen mir den Arbeitsalltag nun schon seit ein paar Tagen erfolgreich nikotinfrei! Very nice!

Herstellerseitig werden 500 Züge pro VitaStik kolportiert – ich hab sie zwar nicht gezählt, glaube aber ehrlich gesagt nicht, dass es wirklich so viele sind (300 Züge entsprechen etwa einem Packerl Zigaretten). Bis Jänner gibt es die VitaStik nur als Einweg-Vaporizer, das ist ökologisch eher weniger günstig. Anfang des kommenden Jahres allerdings wird das Sortiment um nachfüllbare Stiks erweitert!

Dies könnte Ihnen ebenfalls gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.