Neustart!

Nein, ich habe nicht aufgehört, an meiner Ernährungsumstellung zu feilen. Ich bin nur – im wahrsten Sinne des Wortes – kurz mal vom Weg abgekommen …

 

Mit einem doppelten Knöchelbruch, sechs Wochen Gips und ein paar frustrierenden Wochen Rehabilitation, die zwar immer noch andauern, aber nicht mehr ganz so frustrierend sind. Frustriert war ich natürlich die ganze Zeit über – seit dem 6. Oktober, dem Tag, an dem mich unser ungestümer Junghund auf der Jagd nach einem Irgendwas die Böschung runterriss. Und wer mich kennt, weiß: Frust ist mein bester Koch 🙁 Das hat natürlich dazu geführt, dass ich nun doch ein, zwei Kilos mehr auf den Rippen habe, als noch im Sommer.

 

Wenigstens ist die Motivation ungebrochen

Sei’s drum – was geschehen ist, ist geschehen und nun knüpfe ich eben wieder dort an, wo es mich Anfang Oktober derb herausgerissen hat. Eigentlich schon seit letzter Woche, quasi täglich morgens ein Neubeginn, weil tagsüber dann doch wieder irgendwas … Schwamm drüber. Jetzt wird neu durchgestartet und so konnte ich heute endlich wieder einen Teller fotografieren. Während der Rest der Familie Spaghetti Carbonara (traditionell) verzehrte, habe ich mich mal über die neuen Fettucine von Hanfland gemacht. Gut, pur möchte ich sie ehrlich gesagt nicht essen müssen, aber mit meiner leckeren Gemüsesauce (Erbsen, Zwiebel, Lauch, Kokosmilch, Eidotter) und ein wenig Parmesan drübergeraspelt war das eine perfekte Mahlzeit mit wenig Aufwand. 100 Gramm der Nudeln (mehr hab ich bei Gott nicht runtergebracht) schlagen mit 365 Kalorien, 3,6 g Fett und 18 g Kohlehydraten zu Buche, das macht die Fettucine aus der grünen Sojabohne gleich noch einen Tick sympathischer!

Ich bleib jetzt wieder dran 🙂

Dies könnte Ihnen ebenfalls gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.